Wildnispädagogik Fährtenlesen

- Berufsbegleitende Weiterbildung - 

 

Alle Lebewesen hinterlassen Zeichen, so lange sie sich auf dieser Erde bewegen und auf ihr leben.

Dies kann ein Trittsiegel sein, eine Fraßspur, eine Markierung um den beanspruchten Platz zu kennzeichnen. Wenn wir diese Spuren und Zeichen wieder lesen lernen, ist das wie ein Code, eine „Unterschrift“, die uns da entgegen leuchtet. Sie kann uns Aufschluss und Informationen zum Zeitpunkt oder dem Gemütszustand seines Verursachers geben.

Das Spurenlesen gehört wahrscheinlich zu den ältesten Arten des ‚Lesen‘ überhaupt, da es um das Prinzip von ‚Muster-Erkennung‘ geht. Diese Muster-Erkennung entsteht ähnlich wie beim Aneinanderreihen von Linien zu Buchstaben, Buchstaben zu Wörter und Wörter zu ganzen Sätzen, welche ein Bild und eine Geschichte vor unserem geistigen Auge formen und wiedergeben. Dies geschieht, wenn die Fertigkeit und das Wissen dazu einmal gelegt und erlernt wurden. Wir können beginnen, den Wald und die Natur wieder ‚zu lesen‘ und die schönsten Geschichten anhand ihrer Spuren daraus hervorzaubern, welche dem unwissenden Betrachter verborgen bleiben.

Wenn wir Spuren lesen, verbinden wir uns mit dem Netz des Lebens und mit uns selbst.



Tina_web.pdf (6.66MB)
Tina_web.pdf (6.66MB)

Artikel WegWeiser Wildnis zum Thema Fährtenlesen

 

 

Ziel der Weiterbildung

In dieser Weiterbildung geht es darum, intensiv und umfassend in die Kunst und die Fertigkeiten des Spurenlesens einzutauchen. Behutsam und trotzdem umfangreich wird an dieses Thema herangeführt. Die Praxis und das theoretische Wissen werden mit eigenen Geschichten und Erfahrungsberichten der Lehrkräfte abgerundet und lebendig. Neugier, Achtsamkeit und Respekt begleiten diese Prozesse. Die Verbindung zur Natur, der Tier- und Pflanzenwelt werden intensiv gestärkt und eine tiefe Dankbarkeit spürbar gemacht.

Sie werden kraftvolle Mittel und Wege kennen lernen, sich selbst noch tiefer mit der Natur zu verbinden. Sie werden Werkzeuge kennen lernen, die Ihnen dabei helfen, anderen Menschen bei der Beziehungsaufnahme zur Natur und der damit verbundene natürliche Lebensweise zu unterstützen.




Die Schwerpunkte der Weiterbildung Wildnispädagogik Fährtenlesen

  • Fußmorphologie
  • Erkennung und Zuordnung von Trittsiegel und Zeichen
  • Gangarten
  • Fraßspuren
  • Losung
  • Markierungen
  • Das Erkennen von Gangarten, Geschwindigkeitswechsel, Richtungsänderungen (anhand des Spurenbildes)
  • Alterung von Trittsiegeln und Fährten
  • Trailing – Dem Folgen und Aufspüren von Säugetieren
  • Schädelbestimmung
  • Unterscheidungsmerkmale von Spuren
  • Journaling und Auswertung der gemachten Erfahrung
  • Pressure Releases (Druckbilder im Spurenbild)

 


 


Module

Dies sind nur kurze Auszüge dessen, was in den Modulen passiert.


1 . Modul

Die Neugier und das Staunen:

Einführung und Grundlagen in das Thema Spurenlesen: Theorie und Praxis, Fußmorphologie von Säugetieren u. a., Erkennung und Zuordnung von Trittsiegeln und Zeichen, Gangarten Grundlagen

 

2. Modul

Das Eintauchen:

Erweiterung Gangarten, verschiedene Habitats und ihre Bewohner, Fraßspuren, Losung, Markierung

 

3. Modul

Das Fein-tuning:

Feinheiten und Unterscheidungsmerkmale in Trittsiegel, Zuordnung von Geschlecht u. ä., Alterung von Spuren, Trailing, Schädel, Tracking/ Trackingstick

 

4. Modul

Das Verstehen:

Feinheiten im Fährtenlesen und das Netz des Lebens, Trailing, Storytelling - Geschichten des Fährtenlesens

 

5. Modul

Der Kreis schließt sich:

Abschluss, Kriterien des Fährtenlesens, Aufbau und Vermittlung von Fährtenlesen, Integration und Intuition




Lehrmethode

Die Wissensvermittlung beruht auf der Lehrmethode des ‚Natur Mentoring‘ und Coyote Teaching. Die lehrende Person übernimmt hierbei die Rolle eines Mentors, der den Schülern dabei hilft mit der eigentlichen Lehrerin – der Natur – in Verbindung zu treten und von ihr zu lernen.

Das Erwecken von Neugier, das Erschaffen von Notwendigkeit, die eigene Begeisterung sowie Humor und eine achtsame Unterstützung auf diesem Weg begleiten diesen besonderen Lernprozess.

Gleichzeitig werden wichtige Details und Wissen an den richtigen Stellen mitgegeben, welche bei der Vermittlung von Wildnispädagogik und dem Fährtenlesen unabdingbar ist. Die Lehr-Methode des Natur Mentorings zieht sich durch die gesamte Weiterbildung hindurch.


Zielgruppe

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen aus dem pädagogischen und naturwissenschaftlichen Bereich wie Erzieher/-innen, Lehrer/-innen, Sozialarbeiter/-innen und Beschäftigte in Forst, Gesundheitswesen, Freizeit und Tourismus.

Er richtet sich ebenfalls an alle Menschen, die die Natur lieben und in eine tiefere und achtsamere Verbindung mit ihr eintauchen wollen.



Struktur

Die Weiterbildung setzt sich aus fünf aufeinander aufbauenden Modulen über 9 Monate zusammen.
Die fünf Module gehen von Donnerstagabend bis Sonntagnachmittag. In der Zeit zwischen den Modulen wird das Erlernte durch Vertiefungsaufgaben vor der eigenen Haustür nachhaltig gefestigt und abgerundet.

Die Module beginnen am Anreisetag um 18:00 Uhr und enden am Abreistag um 15:00 Uhr.

 




Zertifikat

Die Weiterbildung wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Die Absolventen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein entsprechendes Zertifikat der Wildnisschule WegWeiser Wildnis mit der Bezeichnung‚ Wildnispädagogik mit dem Schwerpunkt Fährtenlesen‘.

Die erfolgreiche Teilnahme beinhaltet das Absolvieren aller 5 Wochenendblöcke sowie der dazwischenliegenden Vertiefungsaufgaben, wodurch eine umfangreiche, praktische Kenntnis auf diesem Gebiet gewährleistet ist. Das Zertifikat gibt Auskunft über die Lehrthemen und Inhalte.






Daten 2024/25

Lehrgang Wildnispädagogik Fährtenlesen 2024/25

Modul 1   25.-28.04.2024
Modul 2   04.-07.07.2024
Modul 3   19.-22.09.2024
Modul 4   14.-17.11.2024
Modul 5   20.-23.02.2025


Die Module 1 - 5 finden in der Nähe von Lüneburg und Hamburg in 21368 Dahlenburg statt.




Kosten

Lehrgangsgebühr
1.504,20 €
Material
285,80 €

gesamt
1.790,00 €

Übernachtung

ÜVP pro Tag
ca.
45,00 €


Mit der schriftlichen Anmeldung und mit einer Anzahlung von 450 Euro ist die Teilnahme gesichert. Die restliche Lehrgangsgebühr von 1340 Euro ist entweder einmalig zum 15.04.2024 zu überweisen oder in 5 Raten à 268,00 € zum jeweils 15.05.2024, 15.07.2024, 15.09.2024, 15.11.2024 und zum 15.01.2025 per Lastschrift zu begleichen.

Die Gebühr für die Ü/VP (Übernachtung/Vollpension) bitten wir in bar mitzubringen.






Voraussetzungen

Interesse und Neugier für Naturverbindung!


Teilnehmerstimmen

Team


Anmeldung



Gästebuch
Das Team




zur Übersicht »




 Bilder auf der Website WegWeiser Wildnis, Lehrgang Wildnispädagogik Fährtenlesen: 

© Gunnar Keller, Klara-Marie Schulke